75 Jahre KSV Pinneberg - Virtuelles Sportforum

"Austausch jetzt - Feier später" - Virtuelles Sportforum am 25.05.2021 war ein Erfolg!

75 Jahre Kreissportverband Pinneberg e.V. - virtuelles Sportforum zum Jubiläum

Am 25.05.2021 feierte der Kreissportverband Pinneberg e.V. sein 75jähriges Jubiläum. Leider war dies nicht wie angedacht mit einem Jubiläumsverbandstag möglich. Die seit März 2020 noch immer andauernde Corona-Pandemie machte ein Zusammenkommen von rund 160 Personen auf einem Verbandstag unmöglich. Von daher entschlossen sich Vorstand und Geschäftsführer für ein bis dato für den KSV neues Format: das virtuelle Sportforum. Es ging dabei nicht um Erwirken von Beschlüssen und Entlastungen, sondern vielmehr um den Austausch und das Teilen von Informationen sowie um ein Meinungsbild zu einem schriftlichen Umlaufbeschlussverfahren. Und das ist gelungen!

Nachdem der KSV Vorsitzende Sönke Peter Hansen um 19:09 Uhr die rund 40 anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen und Fachverbänden begrüßte und kurz über diese neue Form des Zusammenkommens und die Ziele des Abends sprach, hielten Kreispräsident Hellmuth Ahrens und der Präsident des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, ihre Grußworte. Neben dem Austausch mit den Beteiligten ging es der KSV Führungsriege vor allem um ein Meinungsbild, ob eine Beschlussfassung zu den Jahresrechnungen (2018/2019/2020), der Entlastung des Vorstands (2018/2019/2020), dem Haushaltsplan (2021) und einer Satzungsänderung in einem schriftlichen Umlaufverfahren Anklang findet.

 

Der KSV Pinneberg wurde am 25.05.2021 75 Jahre jung!
Teilnehmer beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Sönke Peter Hansen, Vorsitzender KSV Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)

 

Nachdem der KSV Vorsitzende Sönke Peter Hansen um 19:09 Uhr die rund 40 anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Vereinen und drei Fachverbänden begrüßte und kurz über diese neue Form des Zusammenkommens und die Ziele des Abends sprach, hielten Kreispräsident Hellmuth Ahrens und der Präsident des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, ihre Grußworte. Neben dem Austausch mit den Beteiligten ging es der KSV Führungsriege vor allem um ein Meinungsbild, ob eine Beschlussfassung zur Jahresrechnung, Entlastung und Satzungsänderung in einem schriftlichen Umlaufverfahren Anklang findet.

Hellmuth Ahrens lobte die Arbeit des KSVs und überreichte "virtuell" eine Urkunde des Kreises Pinneberg anlässlich des 75jährigen Bestehens. Der Kreispräsident würdigte die tolle Zusammenarbeit des Verbandes mit der Kreispolitik und der Kreisverwaltung. Er war guter Hoffnung, dass die Pandemie bis zum Ende des Sommer so gut im Griff sei, dass ein einigermaßen "normales Sporttreiben" wieder möglich werde.

Hans-Jakob Tiessen bedankte sich für die Einladung und überbrachte Grüße des gesamten Landessportverbandes. Sowohl Haupt- als auch Ehrenamtler bedankten sich beim KSV für die stets konstruktive Arbeit. Dazu gehören selbstverständlich manchmal auch harte Auseinandersetzungen in der Sache zum Wohle des Sports. Der LSV Präsident zog einen süffisanten Vergleich zu einem in diesen Tagen ebenfalls 75jährigen Jubilar: Udo Lindenberg. Nach Worten Tiessens passe kein Songtext besser auf den KSV Pinneberg als der des bekannten Hamburger Sängers, der vor einigen Jahren "Mach dein Ding!" komponierte. Die hauptsächlich von Tiessen angesprochenen Punkte bezogen sich auf die Coronapandemie und deren schwere Auswirkung auf den Sport. Zudem sprach er die acht Starterpakete aus dem Sportentwicklungsplan des Landes Schleswig-Holstein an. Gerade auch wegen der Pandemie müsse alle Kraft in die Umsetzung der dortigen Ziele gesteckt werden. Er wisse, dass der KSV Pinneberg dabei an der Seite des LSVs arbeiten werden.

 

Hellmuth Ahrens, Kreispräsident Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Hans-Jakob Tiessen, Präsident des Landessportverbandes, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)

 

Sönke Peter Hansen dankte den Grußwortrednern und sprach seinerseits noch einige Aspekte an. Zunächst beglückwünschte er noch einmal den VfL Pinneberg für die sehr erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Sterne des Sports" im letzten Jahr. Der VfL konnte auf Bundesebene einen tollen vierten Rang erreichen. Die VfL Jugendwartin, Jana Glindmeyer, konnte sogar den Publikumspreis gewinnen.
Trotz der widrigen Umstände in der Coronapandemie konnte der KSV Pinneberg ein Großteil des Angebotes in der Aus- und Fortbildung durchführen. Auch hier wurden kurzerhand viele Kurse und Seminare online veranstaltet. Dafür dankte der Vorsitzende dem KSV Lehrteam und der KSV Sportreferentin Christa Nordwald für die Flexibilität und tolle Arbeit.
Einen wichtigen finanziellen Aspekt für die Vereine teilte Hansen ebenfalls mit: Die Zuschüsse des KSVs an die Vereine, wie z.B. Förderung von ehrenamtlichen Übungsleitern, Mitgliederwertzahl und ähnliche werden auch in 2021 nicht gekürzt. Dies ist aufgrund des langfristigen Vertrages mit dem Kreis Pinneberg möglich. Hierfür dankte der Vorsitzende herzlich Politik und Verwaltung.

Bevor auf ein Ziel des Abends -die Einholung eines Meinungsbildes zu einem schriftlichen Umlaufverfahren zur Beschlussfassung von Jahresrechnung, Haushalt, Entlastung sowie Satzungsänderung- eingegangen wurde, trugen sowohl die Kassenprüfer als auch die für die relevanten Bereiche zuständigen Vorstandsmitglieder in der notwendigen Ausführlichkeit, aber dennoch kurzweilig, ihre Berichte vor.

Die Kassenprüfer berichteten von der am 31.03.2020 durchgeführten Kassenprüfung. Die Prüfung ergab keinerlei Beanstandungen. Die Buchführung des KSVs war in einem einwandfreien Zustand; Nachfragen konnten sofort beantwortet und notwendige Buchungsbelege eingesehen werden. Der Kassenprüfungsbericht ist wie gewohnt im Verbandsberichtsheft KREISSPORT auf den Seiten 13 (KSV und Feriencamp Neukirchen) sowie Seite 16 (Sportjugend) nachzulesen.

Die Berichte wurden fortgesetzt von Olaf Seiler (stellvertretender Vorsitzender Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing) und Holger Thiedemann (stellvertretender Vorsitzender Strukturfragen, Recht und Steuern).
Olaf Seiler
präsentierte die im KREISSPORT auf den Seiten 11 - 15 dargelegten Jahresrechnungen 2018, 2019 & 2020 sowie den Haushaltsplan 2021 sowohl für den KSV Pinneberg als auch für das sich in Abwicklung befindliche Feriencamp Neukirchen. Seiler wies insbesondere darauf hin, dass der Zahlungseingang des Ferienlagerverkaufs in diesem Jahr erwartet wird. Die Verwendung des Erlöses ist jedoch aufgrund des ungewissen Zeitpunkts des Zuflusses noch nicht geplant und daher nicht im KSV Haushaltsplan ausgewiesen. Seiler kündigte dies für den Haushaltsplan 2022 an.
Holger Thiedemann stellte eine vom Vorstand geplante Anpassung der KSV Satzung vor. Die dazu gefertigte Synopse war allen Vereinen und Fachverbänden im Vorlauf des virtuellen Sportforums zugegangen. Neben einigen redaktionellen Änderungen muss die Satzung vor allem im Hinblick auf das sogenannten "imperative Mandat" als auch um neue Möglichkeiten von Beschlussfassungen und Zusammenkünfte (z.B. Onlineverfahren) auf einen modernen Stand aktualisiert werden.

 

Olaf Seiler, stellv. Vorsitzender des KSV Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Holger Thiedemann, stellv. Vorsitzender des KSV Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)

 

Nachdem es zu den Berichten keine Nachfragen gab, wurde ein Meinungsbild zu einer Beschlussfassung im schriftlichen Umlaufverfahren per "Reaktion - Daumen hoch" eingeholt. Das Bild war eindeutig: alle anwesenden Vereine und Fachverbände signalisierten, dass sie mit einem schriftlichem Umlaufverfahren für folgende Punkte:

- Beschlussfassung über die Jahresabschlüsse 2018, 2019 und 2020 des KSV und des Feriencamps Neukirchen einschließlich Ausweis von  Rücklagen aus dem abgesagten VT 2020

- Entlastung des Vorstands für 2018, 2019 und 2020

- Genehmigung der Haushaltspläne 2020 und 2021

- Satzungsänderung gemäß Vorlage

einverstanden sind.

Der KSV Vorsitzende Sönke Peter Hansen führte noch einmal aus, dass dieses Verfahren nun durch die Geschäftsstelle in Gang gesetzt werde. Er wies aber auch deutlich darauf hin, dass der KSV Pinneberg eine Wahl von Vorstands- oder weiteren Ämtern in dieser Form nicht durchführen wird, da "keine Bilder gewählt werden sollen". Hier gelten die Regelungen des Covid-19 Abmilderungsgesetzes, nach dem der Vorstand über das Jahr hinweg im Amt bis zu einer Neuwahl verbleibt. Die Wahlen werden auf dem nächsten ordentlichen Verbandstag in 2022, der dann hoffentlich als Präsenzveranstaltung stattfinden wird, durchgeführt.

 

Karsten Tiedemann, Geschäftsführer des KSV Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Roland Wegener, Segelervereinigung Pinnau, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Carsten Lienau, VfL Pinneberg, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)

 

Der KSV Geschäftsführer Karsten Tiedemann übernimmt nun die Moderation und kommt zum letzten Punkt der Veranstaltung: Austausch, Meinungen, Beifall/Pfiffe und Zukunft. Er bittet alle Anwesenden um Wortbeiträge. Es melden sich verschiedene Vertreter der anwesenden Vereine und es kommt zu einem regen Austausch untereinander. Zur großen Freude der KSVer lobten viele Vertreter der Vereine, der Kreispräsident und der LSV Präsident die Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle in den höchsten Tönen. Es wird verstärkt darauf hingewiesen, dass die KSV Homepage bei Fragen zum Thema Corona oft die erste Anlaufstelle ist. Die anwesenden Vertreter der Vereine und Fachverbände sind sich einig, dass die Geschäftsstelle des KSV stets ein kompetenter Ansprechpartner bei Fragen und Problemen rund um das Thema Sport ist.

Ein zentrales Thema in der weiteren Diskussion ist die Pandemie, die damit vielerorts verbundenen sinkenden Mitgliederzahlen in den Vereinen, sowie die dadurch bedingte finanzielle Not einiger Großvereine. Alle sind sich einig darüber, dass gerade im Bereich der Kinder viele Mitglieder verloren wurden, und es ein gemeinsames Ziel sein muss neue Mitglieder zu generieren und den Sport für Kinder und Familien interessant zu machen. 

Es wird der Wunsch nach einer Werbekampagne durch den DOSB an Herrn Hans Jakob Tiessen herangetragen. Der LSV Präsident erklärt, dass eine solche Kampagne laut DOSB bereits in Arbeit ist, aber ein konkreter Starttermin noch nicht feststeht. Ein weiteres Thema, dass für Unmut bei den Vereinen sorgt, ist die zunehmende Schließung der städtischen Sportanlagen. Turnhallen werden für den Unterricht oder als Testzentrum benutzt. Sport- und Schulplätze stehen vielerorts für den Vereinssport nicht zur Verfügung. Hier wird der Ruf nach einer schnellen Lösung laut. Die berechtigte Frage "Wie soll der Vereinssport wieder durchstarten, wenn keine Sportstätten dafür zur Verfügung stehen", steht im Raum. Alle Anwesenden sind sich einig, dass diese Problematik einer schnellen Lösung bedarf.

Zum Ende der Diskussion wird noch das Thema E-Sport angesprochen. Recht schnell sind sich alle einig, dass diese Form des Sportes nicht der passende Weg ist, die Kinder wieder in Bewegung zu bringen und es dafür keine speziellen Fördermittel bedarf.

 

Hartmut Kinastowski, BMTV, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Frank Böhrens, BW96 Schenefeld, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Jens Gercken, 1. HC Quickborn, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Tom Kortüm, MTV Ellerhoop und Kassenprüfer, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Frank Meyer, FTSV Fortuna und Kassenprüfer, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Uwe Altemeier, stellv. Vorsitzender EMTV und KSV, beim virtuellen Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)

 

Abschließend bedankten sich Tiedemann und der KSV Vorstand bei allen Anwesenden für die zahlreichen Glückwünsche und den regen Austausch an diesem Abend. Sie baten alle Teilnehmer virtuell auf erfolgreiche 75 Jahre KSV anzustoßen, erhoben ihre Gläser und versprachen, dass die Jubiläumsfeier im nächsten Jahr garantiert in Präsenz nachgeholt wird.

 

Meinungsbild virtuelles Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)
Meinungsbild virtuelles Sportforum des KSV Pinneberg am 25.05.2021 (Foto: KSV Pinneberg)